Bürgermeister Wörz zu Besuch in den vierten Klassen

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts informierten sich die vierten Klasse der Grundschule Offingen, zusammen mit ihren Lehrerinnen Frau Paclik und Frau Diepenbruck, über die Gemeinde Offingen. Leider konnten sie, aufgrund der Corona-Hygienevorschriften, nicht wie gewohnt das Rathaus besuchen. Kurzentschlossen nahm sich Bürgermeister Thomas Wörz die Zeit, die Schüler in der Schule zu besuchen. Ausführlich stellte er sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler, die sie vorbereitet hatten. Sie erfuhren sehr viel Interessantes über das Amt eines Bürgermeisters, seinen Tagesablauf und seine Amtszeit. Besonders erstaunt waren sie, dass der Bürgermeister auch öfter am Wochenende arbeiten muss und früher selbst nicht immer gerne für die Schule gelernt hat. Anschließend unterbreiteten die Kinder dem Bürgermeister Wünsche und Anliegen, die sie beschäftigen. Herr Wörz war seinerseits sehr interessiert zu erfahren, wie die Schülerinnen und Schüler die Schulzeit während der aktuellen Corona-Pandemie erleben. Nachdem sich die Kinder beim Bürgermeister für sein Kommen bedankt hatten, überreichten die ersten Klassensprecher ihm einen Antrag für den Offingen Gemeinderat. Gemeinsam war im Vorfeld über das Anliegen abgestimmt worden und beide Klassen hatten, unabhängig voneinander, den Wunsch geäußert, Sitzgelegenheiten und eine Überdachung für den Pausenhof der Grundschule und Mittelschule zu bekommen. Wir dürfen gespannt sein, ob der Antrag der Schüler bei einer der nächsten Gemeinderatssitzungen Gehör findet! Der Besuch des Bürgermeisters war jedenfalls ein wahres Highlight im Schulalltag und mehrere Kinder können sich vorstellen, später auch einmal das Amt eines Bürgermeisters zu übernehmen!