Türenprojekt in evangelischer Religion

Diese Tür wurde gestaltet von den evangelischen Schülern der 3. Und 4. Klassen der Grundschule Offingen unter Anleitung von Nathalie Charlet.
Die Arbeit an der Tür war eingebettet in der Einheit um die Reformation und Martin Luther.
Zum Thema Angst: Im Unterricht setzen wir uns mit der Angst der Menschen im Mittelalter auseinander: vor dem Tod, der Hölle, vor der Strafe Gottes…
Dazu gab es eine philosophische Einheit und solche Fragen beschäftigten uns: Hat jeder Mensch vor denselben Dingen Angst? Kannst du Angst ein- und ausschalten?
Kann Angst verlernt oder auch gelernt sein? Ist Angst manchmal auch hilfreich? Angstarten, Angstzeichen, Angstmacher… Wovor hast du Angst?

Wichtigste Erkenntnis: Kein Mensch ist ohne Angst, Angst ist sehr individuell und hat eine eigene Geschichte. Und so erzählt jedes Bild an er Tür ihre eigene Angstgeschichte!

Die Bibel als Buch der Befreiung und Hoffnung:
Martin Luther entdeckt, dass die Bibel von einem anderen Gott erzählt: von einem Gott, der uns seine Begleitung zusichert und bei dem wir geborgen sind.
Die Kinder kennen zahlreiche Bibelgeschichten, die von dieser Begleitung erzählen: Noah, Abraham, Josef, Jakob, die Heilungsgeschichten Jesu…